Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr. N) ist der Nachfolger der Bergungsgruppe 2.

 

Mit ihrer Ausstattung ist die FGr. N die vielseitigste Einsatzgruppe des THW.

Die FGr. N rettet Menschen und Tiere aus Gefahrenlagen, birgt Sachwerte und leistet technische Hilfe. 

Darüber hinaus ist die FGr. N mit ihrer Pumpausstattung (ca. 5000 l/min) und der Fähigkeit Logistikaufgaben zu übernehmen eine wichtige Stütze im Hochwasserschutz. Dazu kommt die Möglichkeit behelfsmäßige Unterbringungen für Einsatzkräfte zu errichten und zu betreiben. Somit können langdauernde Einsätze autark bewältigt werden.

Die Einsatzkräfte der FGr. N bringen Licht ins Dunkle. Mit ihrer umfangreichen Beleuchtungsausstattung kann die FGr. N Großschadensstellen ausleuchten, damit ein sicheres Arbeiten auch bei Dunkelheit garantiert werden kann.

 

Die FGr. N setzt sich aus folgender Mannschaftsstärke zusammen: 0/2/7/9.

 

Zusammenfassend werden die Einsatzoptionen der FGr. N nochmals aufgeführt:

- Retten und Bergen von Mensch und Tier aus Gefahrenlagen

- Bergen von Sachwerten 

- Notversorgung der Bevölkerung oder eingesetzter Einsatzkräfte im Schadensfall mit Verbrauchs-/Betriebsstoffe

- Notunterbringung von Bevölkerung und Einsatzkräften

- Betreiben eines Camps im MANV-Fall

- Transport von Gütern über den Landweg

- Ausleuchten von Einsatzstellen

- Unterstützung (materiell/personell) anderer Fachgruppen oder Bedarfsträger

- leichte Räumarbeiten und das Errichten behelfsmäßiger Übergänge

- Arbeiten unter schwerem Atemschutz

-Leisten von technischer Hilfe auf Anforderung

- Hochwasserschutz + Arbeiten am Wasser

- Pumparbeiten bis 5000 l/min

Gerätekraftwagen (GKW 2)

Iveco 90-160 AirCooler
Iveco 90-160 AirCooler